Band

Ewig.Endlich. are:

  • Simon – Vocals
  • Sören – Guitar
  • Benjamin – Drums
  • Maik – Guitar, Vocals
  • Marian – Bass

The band was born 2015 in Schwerte near Dortmund in North Rhine-Westphalia. In spring that year we released two demo songs, „Abend“ and „Schwarz und Stern“, followed by the first local shows. In autumn 2016 we recorded our debut album „Auf Grund“ at the Ghost City Studios in Bavaria with Nikita Kamprad of „Der Weg einer Freiheit“. It was released in Spring 2018 via Dedication Records and Wooaaargh. Until today we played several club shows in North Rhine-Westphalia, Berlin, Rhineland-Palatinate and Baden-Württemberg and supported bands like „Der Weg einer Freiheit“, „Les Discrets“ or „Milanku“.

As a band and as individuals we position ourselves explicitly against rascism and music with racist tendencies such as NSBM, against sexism and discrimination, but support tolerance, open kindness and constructive discourse.

This is how the media describes our music (German only):

Ox: „Musikalisch ist man in (…) Gefilden unterwegs , die sich auf ungezwungene Weise vereinen und nicht konstruiert wirken. Da gehen gepickte Gitarrensequenzen in Black Metal über, um nach Herausnahme der Geschwindigkeit irgendwo zwischen Rock und einer Düsterheit zu enden, die integraler Bestandteil der Musik von Ewig.Endlich. ist (8 von 10)

Metal Glory: Das hier ist intensive, fordernde, hoch emotionale Musik, gegossen in Lieder voller Eruptionen, dunkler Energie und intelligenter Texte. Hier braucht es die Bereitschaft und die Gabe, sich vorbehaltlos tief hineinfallen zu lassen in einen intensiven Abgrund, aber das wird in jeder Sekunde belohnt mit wunderbarer Musik! Wer Bands wie Deafheaven, Omega Massif, Downfall of Gaia und Alcest mag, der wird EWIG.ENDLICH lieben.

Rock Hard: (Ein Album, das) „sehr viel Hingabe und emotionale Ehrlichkeit ausstrahlt“ (8,5 von 10 Punkten).

Trvefrykt: AUF GRUND ist nicht einfach nur ein Album, sondern hinterlässt eine Ganzkörper-Gänsehaut und den Eindruck, einen Freund gefunden zu haben, auf den man, in schweren Zeiten bauen kann.